Ich packe meinen Koffer!

Ein- und Auspacken gehört zu unserem Job! Seid ihr bereits Profis im Einpacken? Hier unsere 10 Tipps beim Kofferpacken: 

1.Wetter checken!

Bevor ihr mit dem Packen beginnt, solltet ihr euch auf jeden Fall die Wettervorhersage für euer Reiseziel ansehen. Nur weil es beruflich nach Barcelona geht, muss man nicht unbedingt mit 30 Grad und Sonne rechnen. Und nichts ist ärgerlicher, als ein sommerlich leichtes Outfit bei scheußlichen Temperaturen und Dauerregen.

2.Nehmt euch Zeit!

Unterschätzt das Thema Packen nicht! Nehmt euch Zeit. Packt am Vorabend, nicht erst am Tag vor der Abreise. Schreibt euch eine Packliste. So vermeidet ihr, dass bestimmte Kosmetikprodukte oder Schuhe vergessen werden.

3.Platz sparen!

Stopft Socken und andere weiche Dinge in Pumps und Schuhe, um Platz zu sparen. So bleiben auch eure Schuhe in Form.

4.Einrollen, statt falten

Rollt T-Shirts, leichte Pullis und Hosen zusammen, um Lücken im Koffer zu füllen. Dabei könnt ihr auch Zerbrechliches wie Sonnenbrillen oder Schmuck mit einrollen, damit diese geschützt bleiben.

5.Packt Badebekleidung ein:

Einen Bikini könnt ihr jederzeit mitnehmen. Wer weiß, ob das Hotel, in das ihr eincheckt, nicht noch einen hervorragenden Spa-Bereich zu bieten hat?

6. Schwerkraft

Packt schweres nach unten. Schuhe und schwere Kosmetiktaschen könnten eure Kleidungsstücke sonst nach unten drücken und diese zerknittern, wenn ihr den Koffer hinter euch herzieht.

7.Duschhauben

Plastikduschhauben eignen sich hervorragend, um damit Schuhe einzupacken. Wer mal keins dabei hat: Im Gästekit des Hotel-Badezimmers immer auffindbar;)

8. Safety first

Um Creme-Katastrophen zu vermeiden, könnt ihr der Handcreme, Shampooflasche und Co. eine Frischhaltefolie überziehen und anschließend den Verschluss darauf verschrauben.

9.Ohrringe

Wer kennt es nicht? In kleinen Dosen verhaken sich längere Anhänger und Ohrstecker immer wieder. Diese könnt ihr aber hervorragend mit losen Knöpfen zusammenhalten. Einfach in die Knopflöcher stecken.

10. Heiß her

Ihr habt euer Glätteeisen verwendet und kurz danach müsst ihr unerwartet auschecken? Wenn es morgens schnell gehen muss, ist das zuvor benutzte Glätteeisen ein echt heißes Problem. Vergesst das lange Abkühlen. In einen einfachen Topflappen, den ihr mitnehmt, könnt ihr das heiße Glätteeisen jederzeit einwickeln. 

Werbeanzeigen

Namaste! Wir testen Online-Yoga!

Arbeit, Haushalt, Freunde, Familie, Arzttermine – all die Dinge halten unseren Alltag auf Trapp. Aber wo bleibt die Zeit für uns?
Für viele Business-Frauen ist Yoga ein wunderbarer Ausgleich, der sich im Fitness- und Gesundheitssektor schon lange etabliert hat. Sich für ein entspanntes Übungsprogramm die Zeit zu nehmen, stellt sich häufig aber als schwierig dar. Auch ich ertappe mich immer wieder, wie ich mein Fitnessprogramm auf den nächsten Tag verlege.

Deshalb habe ich das Konzept von YogaEasy.de getestet. Abonnentinnen können dank dem Online-Portal in Deutschland, Yoga machen wo und wann auch immer sie wollen. Ich habe mir die App zugelegt und mache damit mein 30-minütiges Morgenyoga, 4x in der Woche. Aus über 350 professionellen Yoga-Sessions könnt ihr euch ein Video aussuchen. Dabei könnt ihr individuelle Einstellungen vornehmen, wie z. B. die Videolänge anpassen, das Übungslevel von leicht bis schwer filtern, den Yogastil sowie -lehrer auswählen und das Video mit Musik oder eben ohne ansehen.

Ich kann YogaEasy.de wirklich sehr empfehlen. Die Videos sind hochwertig erstellt und die kompetenten Yoaglehrer sind sogar in der Branche international bekannt.
Hier findet ihr die Seite.

Viel Spaß.
Und berichtet uns von euren Erfahrungen.

Servus,

eure Romynamaste

 

AKZENTE SETZEN!

Jeder von uns hat sie im Kleiderschrank – die Farbe Schwarz. Deshalb greifen wir häufig nach ihr, wenn es um das Bürooutfit geht. Um in der dunklen Masse hervorzustechen, empfehlen wir euch jedoch dazu Farbakzente zu setzen.
Meine Wahl fiel heute auf Erdbeerrot. Der Blazer von H&M mit gerafften Ärmeln, bringt Leichtigkeit in den Look. Um die Farbe erneut aufzugreifen, habe ich mich ebenfalls bei den Pumps (von Zara) für Rot entschieden.
Für Notizen, Skizzen, kreative Ideen und zum Brainstormen nutze ich gerne das „Classic Notizbuch“ mit festem Einband von Moleskine. Wie ich finde, gehört es in unsere Handtaschen für´s Büro.
Zu finden hier.

Unterstreicht eure Persönlichkeit und setzt Signale!

Ciao,

Eure Victoria

IMG_RotSchwarred and black2red and black 3

1000 AUFGABEN UND NUR 8 STUNDEN?

Die Welt dreht sich immer schneller und schneller. Im Job bekommen wir immer häufiger mehr Aufgaben, die noch hastiger erledigt werden müssen. Alles ist dringend, die ToDo-Liste muss sofort abgehakt werden. Die Menschen versinken „teilweise“ in Ihrer Arbeit und hetzen von Termin zu Termin. Die Anforderungen an unsere Berufe sind durch Prozesse, Regelungen, Vorgaben und DIN Normen in den letzten Jahrzehnten unheimlich gewachsen.
Blicken wir 20 Jahre zurück, schien unsere Arbeitswelt deutlich entspannter zu sein. Sicherlich wurde früher auch intensiv und lange gearbeitet, doch Burnout war noch kein Begriff. Arbeitsüberlastung und dem Gefühl den Druck nicht mehr standhalten zu können? Darüber wurde nicht gesprochen! All das zeigt uns, dass wir unbedingt bewusst in jeden Arbeitsalltag gehen sollten und uns nicht dem „Wahnsinn“ hingeben dürfen.

Versucht euch am Vortag genau zu überlegen, welche Aufgaben MORGEN auf euch zukommen und welche Ziele ihr in den nächsten TAGEN und WOCHEN erreichen möchtet. Ihr solltet euch klar machen, mit welchen Mitteln ihr eure Aufgaben erledigen könnt und wo eure Prioritäten liegen. Versucht euch auf die geplanten Aufgaben zu fokussieren und eure Konzentration darauf zu legen.
Eine Methode, um den Überblick nicht zu verlieren, ist das Eisenhower-Prinzip. Entwickelt vom amerikanischen General und US-Präsident Dwight D. Eisenhower. Vielleicht kennt ihr dieses Prinzip auch noch aus eurer Ausbildung oder eurem Studium. Es hilft euch Aufgaben nach ihrer Wichtigkeit und Dringlichkeit zu priorisieren.
Ihr braucht einen PLAN, um der Fülle der Aufgaben Herr zu werden.

Mehr Informationen findet ihr hier.

Hier noch ein Buch Tipp: „Noch mehr Zeit für das Wesentliche: Zeitmanagement neu entdecken“ von Lothar Seiwert
Zu finden hier.

Ciao,
Eure Victoria

Über uns/ about us

Zwei Frauen, zwei Städte, eine Leidenschaft!

Im Berufsleben spielt das richtige Outfit eine besondere Rolle. Sei es beim Bewerbungsgespräch oder in einem Meeting – der passende Dresscode kann unser Gegenüber beeinflussen. Daher sollte das Outfit nicht dem Zufall überlassen werden und dem Anlass angemessen sein.

Um in der Masse an Bewerbern oder unter Kollegen hervorzustechen, ist natürlich die Kompetenz der Schlüssel zum Erfolg, doch der erste Eindruck und das äußere Erscheinungsbild sollten ebenso nicht unterschätzt werden.  Sowohl unsere Handschrift als auch unser Kleidungsstil ist individuell. Im Gegensatz zu den Männern, haben wir in puncto Outfitauswahl viel mehr Möglichkeiten. Ob die Rocklänge, Absatzhöhe oder Accessoires – WIR haben die Wahl.

Wir möchten euch modisch inspirieren, aber euch auch Tipps für die Karriereleiter geben. In regelmäßigen Blogbeitragen erfahrt ihr alles rund um das Thema Business & Mode. Denn wir lieben Fashion, sind im Berufsleben schon lange angekommen und entdecken für euch zukünftig neue Trends. Wir sind zwei junge Frauen, aus den Metropolen Köln und München, die uns reichlich Inspiration geben.

Schreibt uns, was ihr lesen wollt,
fragt uns, was ihr wissen wollt und
folgt uns, wenn ihr uns sehen wollt.

Eure Victoria & Romy

……

2 Women, 2 Cities, 1 Passion: Fashion!

To choose the right outfit at work, plays an important role.  No matter if you are in a job interview or in a meeting. The dresscode can influence our counterparts.

Because of this reason our selection of clothes should not be left to chance and be chosen the occasion accordingly.

To be recognized in the crowd of candidates or colleagues, our personal key to success is – „competence and knowledge“, BUT

the first impression and appearance equally shouldn´t be underestimated. Both, your personal handwriting as well as your styling is very individual.

In comparison to men, we as women have more opportunities to respond to different events.

Whether the skirt length, the height of our heels or accessories – WE have the choice.

Therefore, we would like to inspire you, but also provide serious advises for your career path. In regular blog articles you can learn everything about the topics: business, lifestyle & fashion.

We love fashion, already arrived in working life for a long time, enjoy to discover new trends and gadgets, as well as we would like to share our knowledge with you guys. We are two young women from munich and cologne, where we get plenty of inspiration every day.

Write us, what you like to read,ask us, what you like to know and follow us, if you like to see us.

Lovely regards

Romy & Victoria 

IMG_6075

EINFACH MAL BLAU MACHEN!

Heute präsentiere ich euch einen unserer ersten Looks zum Thema Business-Outfit. Für unser erstes gemeinsames Shooting, habe ich mich für die Farbe „Royalblau“ entschieden.
Wer glaubt, Blau gibt nur bei den Matrosen den Ton an, der irrt. Die Farbe lässt sich genauso gut in den Businessalltag integrieren, da sie kräftig, aber nicht aufdringlich ist. Und vor allem im Sommer hellt sie den tristen Arbeitsalltag auf!

Passend zum Kleid, kombiniere ich die „Metropolis Crossbody bag“ von Furla, eine schwarze Feinstrumpfhose sowie schlichte High Heels von Zara oder die extravagante Schuh-Variante mit Schleife von Buffalo (natürlich auch in Blue).
Der Look ist easy zu stylen und in jedem Büro ein Hingucker.

Traut euch einfach mal Blau zu machen! 😉

Servus,

eure Romy

IMG_5460IMG_5176IMG_5462
Ähnliche Modelle der Tasche findet ihr hier.